Wenzel+Wenzel

Im Auftrag der Niederlassung Münster des Bau- und Liegenschaftsbetriebes Nordrhein-Westfalen (BLB NRW) errichtet die ARGE Neubau Justizzentrum Gelsenkirchen derzeit das neue Justizzentrum in Gelsenkirchen.
Auf dem Grundstück im Stadtteil Ückendorf an der Bochumer Straße, Ecke Junkerweg entstehen in einem Gebäudekomplex die neuen Räumlichkeiten des Amts-, Arbeits- und Sozialgerichts. Außerdem wird der Neubau die ambulanten Sozialen Dienste der Justiz NRW beherbergen.

Das Justizzentrum in Gelsenkirchen besteht aus drei quaderförmigen, miteinander verbundenen Baukörpern. Im größten Bauteil an der Bochumer Straße werden alle Gerichtssäle des Justizzentrums untergebracht, dazu eine Kantine, eine Bibliothek und das Grundbuchamt. Ein Atrium dient als zentrale Eingangshalle.
Die beiden kleineren Baukörper nehmen die Verwaltung auf. Insgesamt werden in dem Gebäudekomplex 23 Sitzungssäle und 222 Büros Platz finden sowie 312 Menschen arbeiten. Eine Tiefgarage bietet 83 Parkplätze im Gebäude. Weitere 70 Abstellplätze werden oberirdisch eingerichtet. Durch die Bündelung dreier Gerichte an eine mOrt sollen Synergien genutzt und Kosten eingespart werden.

 

Leistungen Wenzel + Wenzel: Kostenplanung, Ausschreibung, Vergabe, Objektüberwachung (teilweise)

Bauherr: BLB NRW Münster

Entwurf: harris + kurrle architekten bda, Stuttgart

Projektdaten:

  • Leistungszeitraum: 2012 – 2014
  • BRI: ca. 70.000 m³
  • BGF: ca. 19.600 m²
  • Kosten:

 

© Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW